Naturheilpraxis

Langer

Magnetfeldtherapie

Viele Krankheiten sind auf Stoffwechsel - bzw. Durchblutungsstörungen zurückzuführen.
Es ist daher verständlich, weshalb bei diversen Erkrankungen Magnetfeldtherapie angebracht ist.

Durch die Magnetfeldtherapie wird der Stoffwechsel angeregt und die Durchblutung verbessert.
Die Körperzellen werden vermehrt mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt, körperbelastende Schlacken - und Giftstoffe werden abtransportiert.

Die pulsierenden magnetischen Felder bewirken eine Verschiebung der Ionen-
konzentration an der Zellmembran. Aus den dadurch entstehenden Veränderungen des Potentialgefälles an der Zellgrenzfläche resultiert eine erhöhte Durchlässigkeit der Zellmembran. Es kommt zu einer Repolarisierung der Zelle und einer Stimulierung des Immunsystems.
Dadurch ließe sich auch der beobachtete entzündungshemmende Effekt der Magnetfeldtherapie erklären.
Die eindeutige durchblutungsfördernde Wirkung der Magnetfeldtherapie ist als reaktive Antwort des vegetativen  Grundsystems aufzufassen. Diese verbesserte Durchblutung des Gewebes führt zur Lösung von Krämpfen und Verspannungen und übt einen schmerzlindernden Effekt aus.

Die Magnetfeldtherapie wird meist als Zusatztherapie zu anderen Therapieverfahren, wie der Neuraltherapie, der Akupunktur, der Dorn - Therapie u. ä. durchgeführt.


Ultraschalltherapie

Ultraschallgeräte werden in der Medizin  hauptsächlich zur  Diagnose bei unterschiedlichen Organerkrankungen eingesetzt und sind in vielen medizinischen  Bereichen nicht mehr wegzudenken.
Dass Ultraschall auch für therapeutische Zwecke genutzt werden kann und mittlerweile in vielen Praxen ein wichtiges Behandlungsverfahren darstellt, ist bisweilen nicht so bekannt.
So hat sich die Anwendung von Ultraschall als Therapie in den letzten Jahren immer mehr durchgesetzt, vor allem durch das breite Anwendungsspektrum bei den verschiedenen Erkrankungen und im kosmetischen Bereich.
Durch die hochfrequente Beschallung von begrenzten Körperregionen kommt es zu einer Mikromassage in der Haut, im Bindegewebe und in tieferen Gewebsschichten. Die Hauptwirkung der Ultraschalltherapie ist in der Lösung von Blockaden zu finden, die sich durch langwierige krankhafte Prozesse entwickelt haben. Durch die Beschallung werden die Durchblutung und somit die Sauerstoffversorgung im erkrankten Gewebe verbessert, Schlacken- und Giftstoffe abtransportiert, die Stoffwechsellage reguliert und die Selbstheilungskräfte aktiviert.
Die Ultraschalltherapie wird hauptsächlich bei Erkrankungen der Muskulatur, der Gelenke, Wirbelsäule, Sehnen und Bänder angewendet.


Reizstromtherapie

Als Reizstromtherapie wird eine Form des Elektroverfahrens bezeichnet, bei welcher Impulsströme (Gleichstrom oder niederfrequente Wechselströme) in langsam zunehmender Intensität therapeutisch eingesetzt werden.

Wirkungsweise:

  • Schmerzdämpfung
  • Durchblutungsförderung und Trophikverbesserung
  • Nervenstimulation vor allem zur Innervationsschulung und Lähmungsbehandlung
  • Muskelstimulation zum Muskelaufbau und -erhalt
  • Muskuläre Detonisierung
  • Iontophorese
Naturheilverfahren